Gut, die Schmiede hört sich vielleicht etwas zu groß an. Momentan sind es 3 Schmiedeessen, ein Amboss, ein Schraubstock, ein Schleifstein und zahllose Werzeuge, die überall rumstehen.

Sobald ich Zeit habe und den passenden Ort gefunden habe, werde ich allerdings wirklich eine Schmiede bauen, damit alles seinen festen Platz bekommt.

 

Nachdem der Wind leider einen schönen alten Apfelbaum umgeworfen hatte, kam ich auf die Idee, für die Küche eine Bank zu bauen.

Der Stamm wurde also 3 Jahre getrocknet und dann zu einer einfachen, aber wunderschönen Bank umgebaut. Für die Füße hatte ich noch 150Jahre alte Eichenbanlken rumliegen.

Ich habe schon einige Gehege für Kaninchen, Hühner und Enten gebaut.

Deshalb stelle ich die Bauanleitung für die Pyramidengehege ein, damit sie jeder ganz einfach nachbauen kann.

 

Nachdem im Haus eine Wand weichen musste, um Platz für ein geniales, großes Schlafzimmer zu schaffen, musste dort ein offener Raumtrenner hin.

Zufällig hatte ich noch über 170 Jahre alte Eichenbalken aus meinem Elternhaus hier rumliegen.

Diese wurden in mühevoller Handarbeit aufgearbeitet. Außer einem Akkuschrauber wurden auch nur Handwerkzeuge verwendet.

Ich finde, er ist wirklich toll geworden.